Hotel Fröhlich

Ihr familiengeführtes Traditionshotel in Kaiserslautern

Ausflugsziele


Gartenschau

Zahlreiche Spiel- und Sportmöglichkeiten - vom Wasserspielplatz bis zur Skatebahn -und eine der größten wissenschaftlichen Dinosaurierausstellungen Europas lassen keine Langeweile aufkommen.
Seit der ersten rheinland-pfälzischen Landesgartenschau, die 2000 in Kaiserslautern mit großem Erfolg durchgeführt wurde, ist jedes Jahr von April bis Oktober auf dem 22 Hektar großen Gelände der Gartenschau Kaiserslautern eine Menge Ios.
Wechselnde Hallenblumenschauen, verschiedene Themengärten, Ausstellungen und ein umfangreiches Kulturprogramm machen einen Abstecher in die Parkanlagen zum Vergnügen. Vom Kaiserberg genießt man einen herrlichen Ausblick auf die Stadt; der Neumühlepark lockt vor allem junge Besucher mit Freizeiteinrichtungen wie Skatepark, Beachvolleyballfeld und Wasserspielplatz.


Sie können Ihr Auto bei uns auf dem Hotelparkplatz stehen lassen und direkt vom Haus aus mit der Buslinie 103 in die City fahren. Sie steigen am Schillerplatz aus, von da aus sind es nur noch wenige Minuten zur Gartenschau ...         Am Rathaus steigen Sie dann später wieder ein und fahren direkt bis zur Haltestelle Fröhlich.   

Japanischer Garten

www.japanischergarten.de  Ein Ort der Ruhe und Entspannung. Der im April 2000 in Kaiserslautern eröffnete Japanische Garten zählt zu den größten seiner Art in Europa. Sorgfältig ausgesuchte Pflanzen, Teiche, Wasserfälle, Fische, Laternen und Steinarrangements zaubern eine fernöstliche Atmosphäre, in der Körper und Seele zur Ruhe kommen. Der Japanische Garten ist vom Frühjahr bis zum Herbst täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr geöffnet. 


Sie können Ihr Auto bei uns auf dem Hotelparkplatz stehen lassen und direkt vom Haus aus mit der Buslinie 103 in die City fahren. Sie steigen am Schillerplatz aus, von da aus sind es nur noch wenige Minuten zur Gartenschau ...         Am Rathaus steigen Sie dann später wieder ein und fahren direkt bis zur Haltestelle Fröhlich.   

Entdeckungstour durch den Pfälzerwald

www.pfaelzerwald.de
Herzlich Willkommen im Pfälzerwald

Von Kaiserlautern aus geht die Entdeckungsreise los in Richtung Johanniskreuz – mitten in den Pfälzerwald hinein. Erstes Ziel der Etappe ist das Haus der Nachhaltigkeit. Nachhaltig leben? Was ist ein Biosphärenreservat? Fragen, auf die das Haus der Nachhaltigkeit Antworten gibt. Hier werden unterhaltsam und spielerisch konkrete Anregungen für einen nachhaltigen Lebensstil gegeben. Naturerlebnis, Holzarchitektur, Nachhaltigkeitsinfos, der perfekte Mix für einen spannenden Ausflugsbeginn.


Den Blick schweifen lassen vom Luitpoldturm
Nach dieser ersten Bekanntschaft mit dem Lebensraum Wald ist es Zeit für einen Blick über das Biosphärenreservat Naturpark Pfälzerwald/Nordvogesen. Nicht weit entfernt von Johanniskreuz erhebt sich der Luitpoldturm auf dem Hermersbergerhof – einer der wenigen Aussichtstürme des Pfälzerwaldes mit einem herrlichen Ausblick über die Region und die sanft geschwungene Hügelkette.                                                                     Etwas näher und zu Fuß von unserem Hotel aus zu erreichen liegt der Humbergturm. Nähere Infos erhalten Sie gerne bei uns an der Rezeption. 


Ritterromantik auf Burg Gräfenstein
Vom Luitpoldturm aus ist sie schon zu sehen - die Burgruine Gräfenstein bei Merzalben.                                             Sie ist das Wahrzeichen des Gräfensteiner Landes und die am besten erhaltene Stauferburg der Pfalz. Einzigartig in Deutschland ist der siebeneckige Burgfried. Einmal im Jahr findet hier ein Mittelalterliches Spectaculum statt, aber auch ohne Gaukler und Fahrendes Volk wird hier die Ritterzeit wieder lebendig.


Erholung auf Maria Rosenberg
Wen es jetzt schon wieder Richtung Heimat drängt, sollte auf dem Rückweg einen Abstecher nach Maria Rosenberg nehmen. Der Wallfahrtsort liegt direkt am Jakobspilgerweg, idyllisch eingebettet in Getreidefelder. Sehenswert ist die Rosenberger Kapelle aus dem 12. Jahrhundert und die Lourdesgrotte.